Akupunktur

Von allen Therapieverfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin hat sich die Akupunktur am weitesten im westlichen Gesundheitssystem durchgesetzt. Ihr besonderer Vorteil: Sie ist nicht nur wirkungsvoll, sondern weitgehend frei von Nebenwirkungen. Im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat eine Internationale Expertenkommission Krankheitsbilder erfasst, bei denen Akupunktur Erfolg verspricht – darunter Allergien, Heuschnupfen, rheumatische Beschwerden und Schmerzerkrankungen (z.B. Schmerzen oder Neuralgien nach einer Gürtelrose).

Die Wirkungsweise der Akupunktur lässt sich nur aus dem chinesischen Verständnis von Gesundheit erklären: Der gesamte Organismus ist von einem dichten Netzwerk von Kanälen (Meridianen) durchzogen, durch die nach altchinesischer Auffassung das Qi (die Lebensenergie) mit ihren Anteilen YIN und YANG fließt. Diese beiden lebenserhaltenden Kräfte sind im Körper gleichzeitig, jedoch als Gegenpole, wirksam. Ihr völliges Gleichgewicht im Organismus stellt den idealen Gesundheitszustand dar. Ein Ungleichgewicht führt zu körperlichen und seelischen Symptomen und auf Dauer zu Krankheit.

Durch die Reizung von bestimmten Punkten auf den Meridianen kann der Energiefluss reguliert werden – dadurch werden Störungen im Körperinneren beseitigt oder gelindert. Ein Zuwenig oder, im Gegenteil, ein Zuviel von Yin und Yang, wird wieder ins Gleichgewicht gebracht.

Frau Dr. Daniela Kasche hat die Zusatzbezeichnung Akupunktur erworben und bietet Ihnen diese Behandlung als individuelle Gesundheitsleistung in unseren beiden Standorten Hamburg-Blankenese und in Osdorf an. Im privatärztlichen Bereich wird die Akupunktur über die GOÄ abgerechnet und ist erstattungsfähig.

Color Skin

Nav Mode