lAight Therapie bei Akne Inversa, endlich auch in Norddeutschland

Die Akne Inversa oder auch medizinisch korrekter Hidradenitis suppurativa ist eine  Hauterkrankung, die bei betroffenen Patienten zu Abszess-basierten entzündlichen Veränderungen der Haarfollikel führen kann, mit schmerzhaften Fistelbildungen einher geht und oft einen großen Leidensdruck verursacht.

Wir sind froh Ihnen in der Praxis Dr. Daniela Kasche und Kollegen nun auch für ganz Norddeutschland ein Behandlungszentrum mit der lAight® Licht-Therapie anbieten zu können, die es uns ermöglicht Ihre Beschwerden zu lindern und so zu einer Verbesserung Ihrer Lebensqualität beitragen zu können.

lAight® nutzt eine Kombination elektromagnetischer Wellen, genauer Licht und Radiofrequenz. Die potentiell schädlichen Wellenlängenbereiche des UV-A und UV-B-Lichtsprektrums kommen dabei nicht zum Einsatz. Nach Erkenntnissen der NICE-Studie der Hautklinik Mainz reduzieren regelmäßige lAight®-Behandlungen (alle 14 Tage) die Anzahl der entzündlichen Läsionen und erhöhen die Lebensqualität der Betroffenen erheblich (gemessen am DLQI-Dermatology Life Quality Index). Patienten beschreiben außerdem eine direkte Schmerzreduktion, einen beschleunigten Heilungsprozess sowie eine Verbesserung der Narbenstruktur.

Die Nebenwirkungen der lAight®-Therapie beschränken sich auf temporäre Hautirritationen. Zudem existieren nur wenig Ausschlusskriterien für diese Behandlung. Somit eignet sich lAight® als Langzeittherapie für die chronische Krankheit Akne inversa. Ob die Behandlung für Sie als Patienten in Frage kommt, wird in einem individuellen Gespräch mit dem behandelnden Facharzt entschieden.

Als innovative Therapie ist lAight® noch nicht im Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenkassen enthalten und somit eine Selbstzahlerleistung. Die Abrechnung erfolgt nach der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Patienten können bei ihrer Krankenkasse einen Antrag auf eine Einzelfallentscheidung zur Kostenerstattung einreichen. Eine Rückerstattung ist jedoch nicht garantiert.

Weitere Informationen zur Kostenerstattung und zur lAight® -Therapie im Allgemeinen finden Sie auf der Website des Anbieters: www.lenicura.de

Einen Film zu dieser speziellen Behandlung können Sie hier sehen.

Möchten Sie uns speziell zu dieser Thematik und Behandlungsmethode kontaktieren, dann schreiben Sie uns gerne: praxis@dr-kasche.de.

Natürlich sind Patienten nicht nur aus Osdorf und Blankenese, sondern aus dem ganzen Großraum Hamburg, dem Süden von Schleswig-Holstein und Norden von Niedersachsen herzlich willkommen.

Unsere Sprechstunde für Abszesse / Akne inversa mit der neu zugelassenen, nicht-invasiven Laight-Therapie ist auch gut erreichbar für Patienten aus Wedel, Pinneberg, Uetersen, Glückstadt, Itzehoe, Norderstedt, Henstedt, Kaltenkirchen, Bargteheide, Tangstedt, Bad Oldesloe, Ahrensburg, Großhansdorf, Glinde, Grande, Schwarzenbek, Reinbek, Geesthacht, Wentorf, Drage, Tespe, Winsen, Seevetal, Rosengarten, Neu Wulmstorf, Buchholz in der Nordheide, Buxtehude, Jork, Steinkirchen, Apensen, Appel Hollenstedt, Tostedt, Stade, Lübeck, Norderstedt, Flensburg, Schleswig, Brunsbüttel, Heide, Büsum, Husum, Sylt, Nibüll, Kiel, Schwerin, Mölln, Ratzeburg, Bad Schwartau, Timmendorfer-Strand, Neustadt,

Color Skin

Nav Mode